Fachseminare

In den Fachseminaren können Sie Ihre Kenntnisse in der terrestrischen Navigation festigen, mit der Gezeiten- und Gezeitenstromkunde erweitern und die Astro-Navigation erlernen.

Die Terminierung erfolgt individuell, die Anzahl der Stunden ergibt sich durch den persönlichen Fortschritt.

Gezeitenkunde

Ausführliche und solide Kenntnisse der Gezeitenströme und Gezeitenhöhen sind die Voraussetzungen für das Befahren der Gezeitenreviere.

Wir erklären Ihnen die Entstehung der Gezeiten, tägliche, halbmonatliche und monatliche Ungleichheiten, die Vorausberechnungen der Gezeiten für längere Zeiträume mit den Gezeitentafeln des BSH, Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie und den Admiralty Tide Tables ( ATT ) des UKHO, United Kingdom Hydrographic Office. 

Anhand von praxisbezogenen Beispielen berechnen wir mit Ihnen die Höhe der Gezeiten zu einem bestimmten Zeitpunkt oder den Zeitpunkt für eine gewisse Höhe der Gezeiten.

Meteorologische Einflüsse können hierbei natürlich nicht erfasst werden. Es muss daher stets mit kleinen und auch größeren Abweichungen der Zeiten und Höhe gerechnet werden, was ordentlicher und verantwortungsvoller Schiffsführung entspricht.

Preis € 129,00

Radarkunde und Grenzkursberechnungen

Radarkunde und GrenzkursberechnungenRadarkunde und Grenzkursberechnungen - Sportseeschifferschein SSS
Mit diesem Seminar vermitteln wir die Auswertungen von Radarbildern bei unsichtigem Wetter und die Berechnung der möglichen Grenzkurse bei sichtigem Wetter. 

Die Regel 7 (b) der KVR schreibt zwingend die Überwachung im Radar georteter Objekte durch Plotten oder gleichwertige Verfahren vor. 

Der Radarschirm liefert relative Anzeigen. Unsere eigenen Bewegungen werden nicht dargestellt, außer im True-Motion-Verfahren, die weiteren Verkehrsteilnehmer nicht mit tatsächlicher Geschwindigkeit und tatsächlichem Kurs.  

Die absoluten also realen Werte ermitteln wir daher zeichnerisch, um dann nachfolgend Maßnahmen zu treffen, die in Übereinstimmung mit der KVR ( hier besonders Regel 19 d ) durchzuführen sind. 
Ein Fahrzeug, das ein anderes Fahrzeug lediglich mit Radar ortet, muss ermitteln, ob sich eine Nahbereichslage entwickelt und/oder die Möglichkeit der Gefahr eines Zusammenstoßes besteht. Ist dies der Fall, so muss es frühzeitig Gegenmaßnahmen treffen. 

Die Lichterführung dient der Positions-, Lage- und Richtungsbestimmung. Es ist unbedingt wichtig die möglichen Kurse eines Fahrzeuges zu bestimmen, um die Möglichkeiten eines Kollisionskurs festzustellen.

Diese Kurse werden als Grenzkurse bezeichnet. Es sind die möglichen nähernden Kurse.

Sportküstenschifferschein SKS

Mit dem amtlichen anerkannten Sportküstenschifferschein, kurz SKS genannt, erweitern Sie Ihr Wissen nach dem Sportbootführerschein See ( Küste )

Die terrestrische Navigation wird erweitert mit der Gezeitenkunde, die Berechnung von Abdrift und Stromversatz sind weitere Schwerpunkte, das Schifffahrtsrecht, die Seemannschaft und die Wetterkunde werden ergänzt durch weitere Lichterführung, Stabilitätskunde und Auswertung von Wetterkarten.

1.  Terrestrische Navigation und Gezeitenkunde nach BSH
2.  Schifffahrtsrecht
3.  Wetterkunde
4.  Seemannschaft

Preis je Teilseminar € 129,00

Der Sportküstenschifferschein kann bei Vercharterern die Bedingung für das Chartern einer Segelyacht sein.
Voraussetzung : 16 Jahre alt - Besitz des Sportbootführerscheines See - Nachweis von 300 sm im Küstenbereich auf Yachten.
Es sind zwei theoretische Prüfungen und eine praktische abzulegen.

Die Prüfungstermine können auf der Interseite www.dmyv-pz-nrw.de entnommen werden.

Sportseeschifferschein SSS

Der amtlich anerkannte Sportseeschifferschein, kurz SSS genannt beinhaltet die nautische Ausbildung in Theorie und Praxis auf Segel- und Motoryachten in allen Küstengewässern bis 30 sm-Abstand, in der Nord- und Ostsee, im Mittelmeer, in der Irischen und Schottischen See und im Schwarzen Meer. Er berechtigt zur gewerblichen Ausbildung.

Voraussetzungen: 16 Jahre alt - Nachweis von 1000 sm auf Yachten als Wachführer und den Besitz des Sportbootführerscheines See oder Nachweis von 700 sm als Wachführer und den Besitz des Sportküstenschifferscheines.

Es sind vier theoretische Prüfungen und eine praktische abzulegen. Die Prüfungstermine können auf der Internetseite www.dsv.org entnommen werden.

1.  Terrestrische Navigation und Gezeitenkunde nach ATT 
2.  Schifffahrtsrecht mit Grenzkursberechnungen und RADAR-PLOT-Verfahren
3.  Wetterkunde
4.  Seemannschaft

Preis je Teilseminar € 169,00

Sporthochseeschifferschein SHS 

Der amtlich anerkannte Sporthochseeschifferschein beinhaltet die nautischen Fähigkeiten zum Führen von Segel- und Motoryachten in der weltweiten Fahrt. Er berechtigt zur gewerblichen Ausbildung.

Der Sporthochseeschifferschein baut auf den Kenntnissen des Sportseeschifferscheines auf und wird ergänzt durch die Astronavigation und Wetterkunde.
Voraussetzungen: 18 Jahre alt - Nachweis von 1000 sm auf Yachten als Wachführer nach Besitz des Sportseeschifferscheines.

Es sind drei theoretische Prüfungen und ein Fachgespräch abzulegen. Die Prüfungstermine können auf der Internetseite www.dsv.org entnommen werden.

1.  Astronomische Navigation
2.  Schifffahrtsrecht Grenzkursberechnungen und RADAR-PLOT-Verfahren - Regel 19 KVR
3.  Wetterkunde
4.  Handhabung von Yachten

Preis je Teilseminar  € 399,00